19:30 | Gran Canaria

Deutsche Wandrerin aus dem Barranco de Las Vacas gerettet

Nach einer Meldung des kanarischen Rettungsdienstes war am heutigen Sonntag gegen 13.00 Uhr eine Frau in einem felsigen Gebiet im Barranco de Las Vacas (Gemeinde Agüimes) gestürzt und hatte sich verletzt. Laut Medienberichten handelte es sich um eine deutsche Wandrerin. Feuerwehrleute brachten die Verletzte zum Krankenwagen, der sie in die Notaufnahme eines Krankenhauses überführte.

19:00 | Kanarische Inseln

Kräftiger Anstieg der Zahl der Covid-Fälle

Obwohl das kanarische Gesundheitssystem nur noch über 60-Jährige bezüglich der Covid-Infektionen überwacht, wurden in der vergangenen Woche allein bei dieser Personengruppe etwa 5.000 Neuinfektionen registriert. Auch die Zahl der Aufnahmen in Krankenhäusern und Intensivstationen hat zugenommen. In Anbetracht dieser Situation hatte das öffentliche Gesundheitswesen nachdrücklich darauf hingewiesen, dass angesichts der festlichen Veranstaltungen des Wochenendes Orte im Freien aufgesucht, Sicherheitsabstände eingehalten, Masken getragen und die Händehygiene intensiviert werden sollten. Nach Medienberichten musste das Universitätskrankenhaus der Kanarischen Inseln (HUC) eine neue Covid-Station eröffnen, da die Zahl der Patienten in den letzten zwei Wochen um zehn Prozent gestiegen war. Dazu zählten vor allem Personen in fortgeschrittenem Alter, mit chronischen Krankheiten und mehreren Krankheiten gleichzeitig. Tatsächlich sollen 40 Prozent von ihnen wegen dieser Beschwerden behandelt werden, da sie im Allgemeinen keine Covid-Symptome aufweisen.

11:00 | Teneriffa

Medizinische Versorgung während des Karnevals von Santa Cruz

Nach gestrigen Medienberichten wurden in der Nacht vom Freitag zum Samstag 86 Personen im Rahmen des Karnevals von Santa Cruz behandelt. Der Großteil der Behandlungen habe Personen betroffen, die an einer Alkoholvergiftung litten. Zwölf Personen hätten sich verletzt, insbesondere durch Stürze. Sie wurden in der Krankenstation des Karnevalskrankenhauses behandelt. Insgesamt seien zwölf Personen von einer Vergiftung durch Betäubungsmittel betroffen gewesen. Neun Personen seien von den Gesundheitsdiensten an Gesundheitszentren oder Krankenhäuser überwiesen worden, viele davon für diagnostische Tests oder eine speziellere Behandlung.

00:00 | Teneriffa

Die ALDI-Filiale in San Isidro nimmt Form an

Während die ALDI-Geschäftsführerin auf den Kanarischen Inseln, Carmen Toubes, Mitte Juni die Eröffnung zweier Filialen auf Teneriffa für den 13. Juli und weiterer drei Filialen auf der Insel für den August ankündigte, gehen die Bauarbeiten voran. So wächst das Gebäude in San Isidro zwischen MERCADONA und LIDL unübersehbar. In den letzten Jahren hat LIDL die Kunden an diesen Standort neben der Süd-Autobahn gezogen, bald wird auch ALDI dafür seinen Beitrag leisten.

2022 06 26 Teneriffa ALDI San Isidro
Die ALDI-Filiale in San Isidro wächst | Bild: Teneriffa-heute


 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.