2024 04 18 Kanaren Tages Ticker

Vorwarnungen wegen Hitze und Calima beendet

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat die Vorwarnungen wegen Hitze und Calima auf den gesamten Kanarischen Inseln am heutigen Donnerstag, den 18. April, um 9.00 Uhr aufgehoben.

Tägliche Ankunft von Migranten auf den Kanarischen Inseln über das Meer

So brachte die Seenotrettung am Mittwochmorgen 61 Migranten aus Ländern der südlichen Sahara in den Hafen von La Restinga, nachdem sie südlich von El Hierro gerettet wurden. Zugleich hatte die Seenotrettung 66 Migranten von einem Schlauchboot gerettet und nach Arrecife (Lanzarote) gebracht. Am Mittwochnachmittag wurden zwei Boote mit insgesamt 132 Migranten abgefangen. Die 56 Insassen des ersten Bootes wurden vom medizinischen Team in Arrecife (Lanzarote) und die 76 des zweiten Bootes in La Restinga (El Hierro) versorgt.

Vorwarnung für Waldbrandgefahr bleibt bestehen

Die Generaldirektion für Notfälle der Kanarischen Regierung aktualisiert die Lage und hält die Vorwarnung für die Gefahr von Waldbränden auf den Inseln El Hierro, La Palma, La Gomera, Teneriffa und Gran Canaria ab Donnerstag, den 18. April, 9.00 Uhr aufrecht.

Betroffen sind koktret die Inseln El Hierro, La Palma, La Gomera und Teneriffa. Auf Gran Canaria sind Höhenlagen ab 800 m Höhe im Norden der Insel und ab 400 m Höhe im Süden betroffen.

Kampagne zur Durchsetzung von Geschwindigkeitsbegrenzungen

Die Kampagne zur Durchsetzung von Geschwindigkeitsbegrenzungen läuft seit Montag, dem 15. April, und wird bis Sonntag, dem 21. April, in mehreren europäischen Ländern durchgeführt.

Die Kampagne wird nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC auch auf den Kanarischen Inseln von der Guardia Civil Tráfico und der Policía Local unterstützt. Ziel sei es, besonders risikoreiche Streckenabschnitte zu kontrollieren, die mit der Geschwindigkeit in Zusammenhang stehen, sowie die Stellen, an denen der Verkehr das festgelegte Limit überschreitet und an denen es zu einer hohen Unfallrate kommt. Als Präventivmaßnahme werden die Fahrer über das Vorhandensein von Kontrollen informiert, und zwar entweder mittels variabler Anzeigetafeln oder, wenn die Straße nicht über solche Tafeln verfügt, durch eine umlaufende vertikale Beschilderung.

Unangepasste Geschwindigkeit am Steuer ist der dritthäufigste Faktor bei Verkehrsunfällen. Allein auf den Kanarischen Inseln wurden in diesem Jahr dazu bisher 11 Unfälle mit 12 Todesopfern registriert.

Arbeiten am Hotel in La Tejita auf Teneriffa kurzzeitig lahmgelegt

Die Aktivistengruppe „Salvar La Tejita“ hat nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC eine Kundgebung organisiert, um einen Baustopp für das an diesem Strand im Süden der Insel Teneriffa geplante Hotel zu fordern. Inmitten dieser Kundgebung gelang es einigen von ihnen, über die Schutzzäune der Baustelle zu springen und die dortigen Arbeiten kurzzeitig lahmzulegen, woraufhin die Policía Nacional und die Guardia Civil zum Einsatz kamen.

Gerade die Einstellung dieser Arbeiten ist aber eine der Forderungen der Aktivisten von „Canarias se Agota“, die sich seit einer Woche im Hungerstreik befinden. Es sind noch zwei Tage bis zu den Demonstrationen am 20. April, die eine Änderung des Tourismusmodells auf den Kanarischen Inseln fordern werden.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.