2024 04 25 Kanaren Tages Ticker

Waldbrand im Norden Teneriffas unter Kontrolle

Am Donnerstagmorgen wurde ein Waldbrand in der Gegend des Mirador Era de la Degollada (Richtung Mesa de Tejina) in der Gemeinde Tegueste gemeldet. Es handelt sich um ein schwer zugängliches Gebiet mit Buschwerk. Das betroffene Gebiet umfasst 500 Quadratmeter Kiefernwald auf dem Berg und Vegetation am Rande.

Neben Einsatzkräften am Boden ist auch ein Hubschrauber bei den Löscharbeiten beteiligt. Um 8.16 Uhr wurde der Waldbrand als stabilisiert und um 8.47 Uhr als kontrolliert gemeldet.

 

 

Sperrung der Straße von San Andrés bei Santa Cruz de Tenerife

Nach einer Meldung des kanarischen Fernsehsenders RTVC muss wegen der Reparatur eines Rohrs die Straße von San Andrés in Richtung Las Teresitas auf Teneriffa am morgigen Freitag zwischen 7.00 und 15.00 Uhr gesperrt werden.

Diese Arbeiten werden als Notmaßnahme durchgeführt, nachdem sich am Donnerstag ein Störfall in dieser Leitung ereignet hatte. Dies führte zu einem Wasseraustritt auf der Straße San Andrés, an der Kreuzung mit der Avenida Andrés Vidal (Africuya), in der Gegend von María Jiménez.

Inselregierung Gran Canarias will Zugang zum Roque Nublo kontrollieren

Der Inselpräsident Gran Canarias, Antonio Morales, gab nach Medienberichten am heutigen Donnerstag bekannt, dass an einer Studie gearbeitet wird, um die Kapazität und den Zugang zum Gebiet des Naturdenkmals Roque Nublo zu kontrollieren.

Morales machte diese Ankündigung auf der Pressekonferenz zur Vorstellung der Kampagne, die das Bewusstsein für den Schutz der Dünen von Maspalomas schärfen soll. Die Kampagne Tu Mirada, la única huella (Dein Blick, die einzige Spur) zielt darauf ab, die Umweltauswirkungen des menschlichen Handelns auf das Naturschutzgebiet der Dünen zu verringern. In diesem Zusammenhang erklärte er, dass das Projekt zur Kontrolle und Verwaltung des Zugangs zum Roque Nublo in Arbeit sei.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.