2022 04 22 Teneriffa Polizei Festnahme
Bild-Quelle: Policía Nacional

Die Policía Nacional hat in Puerto de la Cruz vier deutsche Staatsbürger im Alter zwischen 52 und 57 Jahren festgenommen, weil sie unter anderem des Betrugs, der Dokumentenfälschung und wegen Straftaten gegen die öffentliche Gesundheit beschuldigt werden …

Dabei soll es sich um zwei Männer, die Anführer der Gruppe, und zwei Frauen handeln.

Ein Mitglied der kriminellen Organisation soll seine Stellung als Arzt ausgenutzt haben, um in verschiedenen Umgebungen potenzielle Opfer zu rekrutieren. Bei den meisten von ihnen soll es sich um ältere deutsche Staatsbürger mit hoher Kaufkraft gehandelt haben, die bei deutschen Unternehmen versichert waren und einen hohen Versicherungsschutz genossen.

Die Patienten sollen an ein anderes Mitglied der Organisation überwiesen worden sein, um eine spezialisierte Behandlung zu erhalten, z. B. Physiotherapie oder Psychotherapie. Die vermeintlichen Fachleute, die diese Behandlungen durchführen sollten, verfügten allerdings in Spanien nicht über die erforderliche Genehmigung zur Ausübung.

Im Laufe der Ermittlungen, die im Jahr 2021 begonnen hatten, soll die Polizei festgestellt haben, dass den Patienten auch teure Behandlungen in Rechnung gestellt worden sind, die im besten Fall nur teilweise durchgeführt wurden.

Darüber hinaus seien ihnen manchmal Medikamente verabreicht worden, die von den spanischen Gesundheitsbehörden nicht zugelassen sind.

Wenn Mitglieder der Organisation den Verdacht hegten, die Patienten hätten sich an die spanischen Behörden gewandt oder einfach die Wirksamkeit der medizinischen Behandlungen infrage gestellt, seien diese bedroht worden.

Bislang sollen die Ermittler 16 Opfer identifiziert haben, aber die Ermittlungen dauern noch an, und weitere Taten werden von der Polizei nicht ausgeschlossen.

Die Aktionen wurden von nationalen Polizeibeamten der UDEF der Polizeistation der Provinz Santa Cruz de Tenerife durchgeführt.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.