Kuppeln
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Das vom Instituto Tecnológico de Canarias (ITC) eingeleitete öffentliche Ausschreibungsverfahren zielt darauf ab, die Entwicklung hochinnovativer Marktlösungen für die Gewinnung von Frischwasser voranzutreiben, deren Energieverbrauch deutlich unter den derzeitigen Werten liegt und die zu niedrigeren Betriebskosten und geringeren Umweltauswirkungen führen …

Die beiden Pilotlösungen, die im Laufe des Jahres 2022 in den ITC-Anlagen in Pozo Izquierdo auf Gran Canaria umgesetzt werden sollen, bieten Alternativen zur Umkehrosmose, einer weltweit verbreiteten Meerwasserentsalzungstechnologie. Konkret ist geplant, einen Energieverbrauch von weniger als 1,5 kWh/m3 entsalztem Wasser zu erreichen, was der Hälfte des derzeitigen Verbrauchs entspricht, sowie die Menge der Soleabflüsse und den Einsatz von Chemikalien zu minimieren.

Die Initiative zur vorkommerziellen öffentlichen Auftragsvergabe im Bereich der Entsalzung, die erste in diesem Sektor auf den Kanarischen Inseln, hat dazu geführt, dass zwei spanische Forschungszentren, die Stiftungen Tecnalia und Eurecat, mit finanzieller Unterstützung der Inselregierung Gran Canarias mit der Durchführbarkeitsanalyse, dem Entwurf, der Entwicklung und der Validierung von zwei leistungsoptimierten Pilotlösungen zur Entsalzung beauftragt wurden.

Dieser Vertrag gliedert sich in 3 exklusive Phasen. In der ersten Phase, die bis Ende Mai läuft, werden das Design im Pilotmaßstab und die Machbarkeit der Lösung im industriellen Maßstab definiert. Sobald diese erste Phase abgeschlossen ist, werden Bau, Installation und Betrieb der Pilotanlage in den Versuchsanlagen des ITC in Pozo Izquierdo zwischen Juni und Dezember 2022 erfolgen. Nach dem geplanten Zeitplan werden im Januar 2023 die erzielten Ergebnisse vorgelegt und darauf aufbauend der kommerzielle Vorschlag der Lösung und die Analyse möglicher Geschäftsentwicklungsszenarien aktiviert.

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.