Kanaren Umstellung Uhr
Umstellung von 1.00 Uhr auf 2.00 Uhr | Bild: Teneriffa-heute

Am Sonntagmorgen erfolgt auf den Kanarischen Inseln um 1.00 Uhr die Umstellung auf 2.00 Uhr und damit auf Sommerzeit …

Nach wie vor gibt es die Diskussion über die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme, die Uhr zweimal im Jahr um eine Stunde zu verstellen. Die Diskussion ist international. Sich beispielsweise als einzelnes Land innerhalb der europäischen Gemeinschaft auszuschließen, dürfte schwierig sein.

Russland hat diese Änderung bereits vollzogen. Am 31. Oktober 2010 erfolgte die letzte Umstellung auf Winterzeit (Normalzeit), die jetzt das ganze Jahr über gilt. Diese Abweichung von den europäischen Ländern dürfte aber gegenwärtig Russlands kleinstes Problem sein.

Zahlreiche Ökonomen vertreten die Meinung, dass die Zeitumstellung keinerlei wirtschaftliche Vorteile bringen würde. Selbst wenn es zu einer Einsparung bei der Beleuchtung käme, wäre diese geringfügig und könnte auch mit einem Anstieg des Heizungsverbrauchs verbunden sein.

Besonders wird aber auch über die Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen diskutiert. Die Zeitumstellung könne zu körperlichen Problemen führen, insbesondere bei gefährdeten Bevölkerungsgruppen wie Kindern und älteren Menschen.

Die Umstellung der Uhr erfolgt auf den Kanarischen Inseln zum gleichen Zeitpunkt, wie auf der spanischen Halbinsel und in Deutschland. Da sich die Kanaren aber in einer anderen Zeitzone befinden, erfolgt der Wechsel um 2.00 Uhr in Madrid und Berlin und um 1.00 Uhr auf den Kanaren.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.