2022 05 16 Lanzarote Uni Klinik
Hospital Universitario Doctor José Molina Orosa auf Lanzarote | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Das Gesundheitsamt führt analytische Untersuchungen und Befragungen der Betroffenen durch, um den möglichen Ursprung einer Infektion herauszufinden …


Keiner der Betroffenen musste laut einer Information der kanarischen Gesundheitsbehörde ins Krankenhaus eingeliefert werden, obwohl sie leichte Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufwiesen.

Das Gesundheitsamt von Lanzarote untersucht einen möglichen Mehrfachfall von Lebensmittelvergiftung, von dem derzeit 36 Personen auf der Insel betroffen sind, die an derselben Veranstaltung teilgenommen haben.

Diese Personen haben letzten Mittwoch nach einer Konferenz gemeinsam zu Abend gegessen, sodass der Erreger, der die klinischen Symptome der Betroffenen verursacht, untersucht wird. Die Betroffenen zeigten leichte Symptome einer Lebensmittelvergiftung.

Da eine große Anzahl von Fällen mit sehr ähnlichen Symptomen festgestellt wurde, führt das Gesundheitsamt von Lanzarote in Zusammenarbeit mit den Abteilungen für Lebensmittelsicherheit und Epidemiologie und Prävention der Generaldirektion für öffentliche Gesundheit analytische Untersuchungen und Erhebungen durch, um jeden einzelnen Fall in das System der anzeigepflichtigen Krankheiten (EDO) aufzunehmen.

Die Ergebnisse der bei den entdeckten Fällen durchgeführten Stuhluntersuchungen, die auf den Ursprung der Lebensmittelvergiftung hinweisen könnten, werden derzeit abgewartet und werden in den nächsten Tagen vorliegen.

Darüber hinaus wurde die Notaufnahme des Hospital Universitario Doctor José Molina Orosa sofort angewiesen, in den nächsten Tagen diese Art von Untersuchungen und Analysen bei allen Personen durchzuführen, die mit Symptomen kommen.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.