Tenerife Bluetrail
Bild-Quelle: Diario de Tenerife (Foto: Jordi de la Fuente)

Die Ultra-Modalität des Tenerife Bluetrail, die Hauptveranstaltung des höchstgelegenen Rennens in Spanien, wird zum ersten Mal vom Strand von El Médano in Richtung Montaña Pelada, in der Gemeinde Granadilla, starten, wodurch einer der wichtigsten touristischen Orte Teneriffas und einer der einzigartigsten Naturorte der Insel gezeigt wird …

Teneriffa Bluetrail 2022, ein von der Inselregierung Teneriffas organisierter Berglauf, wird in diesem Jahr vom 2. bis 5. Juni stattfinden.

Der Startbogen des Rennens befand sich bei den letzten Veranstaltungen am Strand von Fañabé (Adeje). Eine kürzliche Änderung des Artikels 80 des kanarischen Bodengesetzes verhindert nun, dass das Rennen wie bisher durch den Barranco del Infierno führt. In diesem Naturschutzgebiet sind jetzt organisierte sportliche Aktivitäten ausdrücklich verboten.

Die Sportstadträtin der Insel, Concepción Rivero, erklärte, dass dieser Umstand dazu gezwungen habe, eine ebenso spektakuläre Alternativroute zu entwerfen, wie die Gegend um El Médano. Dort werde jetzt der Ultra gestartet, ein in Europa einzigartiges Rennen. Dabei werde die Insel von Süden nach Norden durchquert, mit einer Strecke, die auf Meereshöhe beginnt und bis auf 3.555 Meter ansteigt.

Die Ultra-Kategorie mit einer Länge von 102 Kilometern führt am Montaña Pelada vorbei, durch das Industriegebiet von Granadilla, Chimiche und Las Vegas, bis sie die Piste Madre del Agua erreicht, von wo aus sie in Richtung Teide-Nationalpark bis zum Gipfel von La Rambleta führt. Von dort aus beginnt der Abstieg zum Ziel am Lago Martiánez, nachdem man die Strände von El Ancón, Los Patos und El Bollullo passiert hat, eine weitere Neuheit der diesjährigen Ausgabe.

Der Teneriffa Bluetrail 2022 führt zum ersten Mal durch die Gemeinden Candelaria, La Matanza, La Victoria und Santa Úrsula, wo das Rennen den sogenannten Bosquete de los Sanguinos durchquert. Dieser Ort ist von großer Schönheit und ökologischem Wert. Aufgrund der charakteristischen Laurisilva-Baumarten, die sich in diesem Gebiet zu einem besonderen und ungewöhnlichen Wald zusammengefunden haben, ist er einzigartig auf den Kanarischen Inseln. Vilaflor, La Orotava, Granadilla und Puerto de la Cruz vervollständigen die Liste der Gemeinden, in denen das Rennen stattfinden wird.

Für die nächste Auflage des Laufes, für das sich bereits 1.895 Teilnehmer registriert haben, sind die 700 verfügbaren Plätze für den Halbmarathon und den Marathon ausverkauft. Es gibt noch freie Plätze für den Ultra und den Trail mit 500 Teilnehmern, sowie für die Trail-Staffel und den Vertical mit 100 bzw. 200 Läufern.

Weitere Informationen finden Sie in spanischer und englischer Sprache auf der Website des Tenerife Bluetrail.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.