2023-07-27 Kanaren Jessica de León
Jessica de León | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Zugleich verweist sie auf die Einnahmen der öffentlichen Einrichtung von Januar bis Juni 2023, die ein Bruttobetriebsergebnis von 1,1703 Milliarden Euro aufweisen.

Jessica de León erklärte, dass „jede Gebühr, die die Kosten erhöht und unsere Wettbewerbsfähigkeit verringert, uns beunruhigt und keine gute Nachricht für die Kanarischen Inseln ist, da sie das touristische Produkt verteuert, da sie die Flugtickets für die Verbraucher verteuert, die immer empfindlicher auf den Endpreis ihrer Reisen reagieren“.

Am gestrigen Mittwoch forderte Jessica de León außerdem die Aufnahme der Kanarischen Inseln in den Verwaltungsrat von Aena, wobei sie die Bedeutung des Luftverkehrs für den Archipel und seine Abhängigkeit von der Anbindung berücksichtigte.

Die Ankünfte auf den Kanarischen Inseln sind in diesem Sommer um 3,4 % gestiegen, und die für den Winter geplanten Flugsitze sind im Vergleich zu 2019 um 35 % und im Vergleich zu 2022 um 8,8 % gestiegen. Wenn Aena diese Erhöhung durchsetzt, könnte sich dies negativ auf die Tourismusstrategie der Kanarischen Inseln auswirken.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.