2022 11 04 Tages Ticker info

Tages-Ticker am Freitag, den 04.11.2022

 

ANZEIGE


Spanien: Warnung vor Pishing im Namen des Finanzamts

Die Policía Nacional weist nochmals eindringlich darauf hin, dass die Agencia Tributaria (spanisches Finanzamt) keine Zahlungsaufforderungen oder Rückerstattungen per SMS kommuniziert. Wer eine entsprechenden Nachricht erhält, sollte niemals den Link angeklickt, sondern die Nachricht gleich löschen, da es sich um Pishing handle.

Spanien: Luftraum wegen chinesischer Raketenteile zeitweise gesperrt

Der Luftraum mehrerer Flughäfen in Katalonien, auf den Balearen, in Aragonien und Navarra wurde am Freitagmorgen wegen des Vorbeiflugs einer chinesischen Rakete für mindestens 40 Minuten gesperrt. Aufgrund des Risikos, das mit der Passage des Weltraumobjekts CZ-5B durch den spanischen Luftraum verbunden war, wurden die Flüge in Katalonien und anderen Gemeinden von 9.38 Uhr bis 10.18 Uhr vollständig eingeschränkt, teilte der Zivilschutz in einem Tweet mit. Die Flughäfen und die zuständigen Stellen waren über diese Maßnahme informiert worden. Die Trümmer der Rakete mit dem Mengtian-Labor der chinesischen Raumstation, die unkontrolliert auf die Erde stürzten, schlugen schließlich um 10:01 UTC im Pazifischen Ozean ein, wie Medien berichteten.


ANZEIGE


Gran Canaria: Mann an der Playa del Pirata ertrunken

Am heutigen Vormittag gegen 11.00 Uhr bargen Rettungsschwimmer einen Mann an der Playa del Pirata in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana aus dem Meer, der etwa 100 Meter vor der Küste in Not geraten war. Da er bereits einen Herz-Atem-Stillstand erlitten hatte wurden Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet, die aber erfolglos blieben. Schließlich musste das medizinische Rettungspersonal den Tod des Mannes bestätigen.

Gran Canaria: In der Nacht 37 Migranten gerettet

In der Nacht zum Freitag wurden nach Meldung des kanarischen Notdienstes 37 Personen aus einem Boot von der Seenotrettung aufgenommen und zum Hafen von Arguineguín gebracht, wo sie medizinisch betreut wurden.


ANZEIGE


Teneriffa: Ein Mann ertrunken, ein anderer gerettet

Am gestrigen Abend wurden nach Meldung des kanarischen Notdienstes zwei Männer an der Playa del Ancón in der Gemeinde La Orotava von einer Welle mitgerissen. Ein 18-Jähriger ertrank, der andere Betroffene konnte von einem Hubschrauber der Seenotrettung aufgenommen und zum Flughafen Teneriffa Nord gebracht werden. Von hier aus wurde er in ernstem Zustand in ein Krankenhaus überführt.

Kanaren: Teilnahme an der Tourismusmesse World Travel Market (WTM)

Turismo de Canarias wird an der Tourismusmesse World Travel Market teilnehmen, um seinen Hauptmarkt, den britischen Markt, zu sichern, und zwar mit einem erneuerten und nachhaltigeren Stand. Die kanarische Ministerin für Tourismus, Industrie und Handel, Yaiza Castilla, informierte am gestrigen Donnerstag über die Teilnahme der Inseln an der wichtigsten Tourismusmesse der Welt sowie über die internationale Kampagne, die in 14 europäischen Märkten gestartet wird, um den Winterverkauf anzukurbeln. Die 43. Ausgabe des World Travel Market findet vom 7. bis 9. November in London statt, wo 5.000 Aussteller, 3.000 Journalisten und 50.000 Besucher erwartet werden.
Der Tourismus aus Großbritannien, der seit jeher der wichtigste Auslandsmarkt für die Kanarischen Inseln ist, erlitt während der Pandemie aufgrund der von der britischen Regierung auferlegten Beschränkungen und der durch den Brexit bedingten Beschränkungen einen deutlichen Rückgang und fiel auf den dritten Platz zurück. Die ersten beiden Plätze belegen jetzt das spanischen Festland und Deutschland.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.