2022 05 19 Wiederbelebung
Simulation der Wiederbelebung | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Fachleute aus der Notaufnahme des Universitätskrankenhauses Dr. Negrín auf Gran Canaria haben den Schülern der IES Feria del Atlántico einen Simulationsworkshop zur Herz-Lungen-Wiederbelebung gegeben …

Jorge Naranjo Monzón, Delia Marrero García und Cristina Pérez Alonso, niedergelassene Ärzte, die ihre Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin abgeschlossen haben, zeigten den Schülern, wie man dieses Manöver durchführt, das in vielen Fällen Leben retten kann.

Bei dieser Aktivität konnten rund 150 Kinder der ersten, zweiten und dritten Klasse der Sekundarstufe (ab 12 Jahre) lernen, was bei einem Herzstillstand zu tun ist, die Anzeichen zu erkennen und die lebensrettenden Maßnahmen anzuwenden, einschließlich Mund-zu-Mund-Beatmung und Herzdruckmassage.

Wie das Krankenhauspersonal den Kindern erklärte, kommt es in Spanien schätzungsweise alle 20 Minuten zu einem Herzstillstand. Obwohl erwiesen ist, dass die Herz-Lungen-Wiederbelebung die Überlebenschancen verdreifachen kann, erhält nur jeder fünfte Betroffene diese Möglichkeit. Es handelt sich um eine wirksame Technik, die Kindern leicht beigebracht werden kann. Darüber hinaus fördern die Kinder den Multiplikatoreffekt, indem sie die Technik an Familie und Freunde weitergeben.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Spanien und gehen mit einer eingeschränkten Lebensqualität einher. Nicht zu rauchen, einen sitzenden Lebensstil zu vermeiden und ein aktiveres Leben zu führen, sich gesund zu ernähren, Stress zu vermeiden und andere Risikofaktoren wie Diabetes oder Bluthochdruck zu kontrollieren, sind einige der Maßnahmen, mit denen erreicht werden soll, die Sterblichkeit aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis 2025 auf weniger als 25 Prozent zu senken.

Experten betonen, dass es eindeutige Beweise dafür gibt, dass die Ausbildung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen in Schulen mit besseren Überlebenschancen nach einem plötzlichen Herzversagen verbunden ist.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.