2022 02 10 Erasmus Granadilla
Bild-Quelle: Ayuntamiento de Granadilla de Abona

Der Bürgermeister von Granadilla de Abone empfing am gestrigen Mittwoch eine Gruppe von 43 Studenten aus verschiedenen europäischen Ländern, die im Rahmen des Bildungsprojekts Erasmus+ in der Gemeinde weilen … 
> Hier weiterlesen

Die Gruppe aus Polen, Schweden, Deutschland und der Türkei befindet sich derzeit zu einem Austausch in der Gemeinde, wo sie sich vom 7. bis 11. Februar aufhält. Gestern hatten die Erasmus-Studenten in Begleitung von Jugendlichen aus Granadilla und ihren Lehrern die Gelegenheit, einen Teil des historischen und kulturellen Erbes der Stadt, das Franziskanerkloster, das Geschichtsmuseum und das Rathaus kennen zu lernen.

Der Bürgermeister begrüßte sie und gab ihnen einige Informationen über die historische Stadt Granadilla de Abona und lud sie ein, die Gelegenheit dieses Bildungsprogramms zu nutzen, um die touristischen, kulturellen und gastronomischen Ressourcen dieses Teils der Insel kennen zu lernen. Die Lehrer der Sekundarschule Granadilla de Abona (IES) betonten ihrerseits, dass die Erfahrung ein Erfolg gewesen sei, da der kulturelle und sprachliche Austausch für die Schüler dazu gedient habe, das Erlernen einer Fremdsprache zu vertiefen, andere Kulturen kennen zu lernen und in anderen Sprachen zu kommunizieren.

Die Jugendlichen von Eramus+ und der Sekundarschule nahmen nicht nur kleine Geschenke von der Gemeinde mit, sondern lernten auch den Plenarsaal und verschiedene Aspekte der Funktionsweise der öffentlichen Verwaltung, die Geschichte und das institutionelle Wappen der historischen Stadt Granadilla de Abona kennen.

Erasmus+ 2021-2027 zielt darauf ab, die Bildungsmobilität von Einzelpersonen und Gruppen, sowohl von Studierenden als auch von Lehrkräften, durch lebenslanges Lernen innerhalb Europas und über sein Territorium hinaus zu fördern. Das soll zu nachhaltigem Wachstum, hochwertiger Beschäftigung und sozialem Zusammenhalt beitragen sowie die Innovation fördern und die europäische Identität, den aktiven Bürgersinn und die Beteiligung am demokratischen Leben stärken.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.