2023-09-01 Teneriffa Hotelruine in Santa Cruz
Hotelruine in Añaza | Bild-Quelle: Ayuntamiento de Santa Cruz de Tenerife

 

 

Nach einer Pressemeldung der Stadtverwaltung von Santa Cruz hat das Stadtplanungsamt jetzt den Auftrag für den Abriss dieses verlassenen Gebäudes in der Calle Mayántigo im südwestlichen Stadtviertel für einen Betrag von über 123.000 Euro und eine Laufzeit von fünf Monaten an die Firma Proyelim, S.L. vergeben. Zuvor hatte das Stadtplanungsamt mehrfach erfolglos versucht, die Eigentümer des Grundstücks ausfindig zu machen, auf dem sich das Gebäude befindet, damit diese ihre Verantwortung übernehmen, den Abriss in die Hand nehmen und die Ausführung der ständigen Sicherheitsarbeiten genehmigen, die angesichts der Gefahr für Passanten erforderlich sind.

Die Stadträtin für Stadtplanung, Zaida González, erklärte dazu, dass „das Rathaus und das Stadtplanungsamt viel Geld investiert haben, um der Bevölkerung den Zugang zu diesem Gebäude zu verwehren, sodass wir hoffen, seinen Abriss voranzutreiben, da es nicht nur gefährlich ist, sondern auch der Landschaft großen Schaden zufügt, da es sich in einem ländlichen Küstenschutzgebiet befindet“.

Bekanntlich wurde mit dem Bau dieses Gebäudes 1973, also vor 50 Jahren, begonnen, als ein privater Bauträger beim Rathaus eine Baugenehmigung für ein Hotel mit 741 Zimmern beantragte. Die Genehmigung wurde in Übereinstimmung mit den damals geltenden Gesetzen und im Rahmen der Sonderpläne von touristischem Interesse erteilt.

Die Bauherren gaben das Projekt jedoch bereits 1975 auf und hinterließen ein Bauwerk, wie man es heute kennt: eine Ruine mit einem griechischen Y-förmigen Grundriss, 22 Stockwerke hoch, auf einer Fläche von 2.350 Quadratmetern und mit einer geschätzten Gebäudefläche von mehr als 40.000 Quadratmetern.

 

 

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.