Meldungen Nachrichten 08.08.2022

ANZEIGE

Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC werde zwar davon ausgegangen, dass der Herbst mit Regenfällen zurückkehren werde, doch das hydrologische Jahr ende am 30. September. So bliebe nicht viel Zeit, um das derzeitige Defizit auszugleichen.

Die Dürre und die jüngsten Hitzewellen würden sich negativ auf die Landwirtschaft auswirken. Zumindest in den mittleren und oberen Lagen herrsche Wassermangel, an den Küsten sei mehr Wasser vorhanden.

Neben dem besorgniserregenden Mangel an Niederschlägen sei auch ein Anstieg der Preise für Bewässerungswasser zu verzeichnen. So habe es enorme Steigerungen durch die Verdoppelung oder Verdreifachung des Strompreises oder durch die geringere Verfügbarkeit von Wasser gegeben.

Es sei dringend erforderlich, die noch fehlenden Wasserwerke so schnell wie möglich fertigzustellen, um die Dürre zu bewältigen.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.