logo TFheute 768

2023-09-22 Spanien Impfung Covid
Impfung gegen COVID-19 | Bild-Quelle: Regierung Spaniens

 

 

Das spanische Gesundheitsministerium soll die ersten Dosen des neuen Impfstoffs von Pfizer, der auf die Subvariante XBB.1.5. von Omicron aktualisiert wurde, und die des spanischen Hipra verteilt haben, damit die Gemeinden nächste Woche mit der Kampagne beginnen können.

In dieser Saison sollen die Impfungen gegen COVID und Grippe wieder in den Bevölkerungsgruppen durchgeführt werden, die das höchste Risiko haben, an diesen Krankheiten schwer zu erkranken. Dabei handelt es sich um Personen über 60 Jahre und Personen über 5 Jahre in Behinderten- und Altenheimen sowie um Personen, die aufgrund anderer Krankheiten gefährdet sind, wie Diabetes, Niereninsuffizienz, krankhafter Fettleibigkeit oder chronischen Herz-Kreislauf-, neurologischen oder Atemwegserkrankungen, schwangere Frauen in jedem Schwangerschaftsdrittel oder Patienten mit geschwächtem Immunsystem, um nur einige zu nennen.

Ein am 12. September verabschiedetes Dokument empfiehlt die Verwendung der neuen, an die Omicron-Subvarianten angepassten Impfstoffe, „außer unter besonderen Umständen“. „Bei Personen, die für Covid-19-mRNA-Impfstoffe kontraindiziert sind, können die verfügbaren Protein-Impfstoffe verabreicht werden“, heißt es dort weiter.

Impfung von Zielgruppen

Für diese Saison wird empfohlen, dass die Zielgruppen gegen COVID geimpft werden, unabhängig von der Anzahl der zuvor erhaltenen Dosen, auch wenn sie keine erhalten haben, mit einem Abstand von mindestens drei Monaten seit der letzten Impfung oder Infektion.

Dies betreffe aber nur die Zielgruppen, weil, wie die Kommission für öffentliche Gesundheit erklärt, „zum gegenwärtigen Zeitpunkt in Anbetracht der epidemiologischen Situation und der erworbenen Immunität der Bevölkerung eine Impfung gegen COVID-19 bei Personen, die nicht zu den Zielgruppen gehören“, nicht gerechtfertigt sei.

Ziel sei es, eine COVID-19- und Grippe-Durchimpfungsrate von 75 % bei älteren Menschen und beim Personal im Gesundheits- und Sozialwesen zu erreichen bzw. zu übertreffen sowie 60 % bei schwangeren Frauen und Risikopersonen.

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.